News Rodel-Nachwuchs

Deutsche Jugend Cups im RennrodelnNews vom 11.02.2022

Melina Hänsch gewinnt Bronzemedaille in Oberhof


Oberhof / Winterberg (dko)

Für die jungen Rodler und Rodlerinnen des Stützpunktes Winterberg fanden die ersten
nationalen Höhepunkte dieser Saison in Winterberg und Oberhof statt. Für einige ging es
darum wichtige Punkte für die nationale Rangliste zu sammeln, um sich für die kommende Saison für den Deutschen Nachwuchskader zu empfehlen. Den Anfang machten die Jungs und Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren auf Ihrer Heimbahn in Winterberg. In der Veltins-EisArena konnten die 7 jungen Sportler der drei Sauerländer Vereine seit langem wieder zeigen was sie im bundesweiten Vergleich drauf haben. In der letzten Saison 2020/21 hatte pandemiebedingt kein nationales Rennen im Nachwuchsbereich stattgefunden.

Fenja Grauel vom BSC Winterberg gelang mit Platz 6 eine sehr gute Platzierung. Ihre
Vereinskollegin Lara Hartmann landete hinter ihr auf Rang 7. Die Ergebnisse des jüngeren Jahrgangs beim Deutschen Jugend B Cup: 14. Vanessa Platte (BRC Hallenberg), 16. Marit Koch, 17. Sanne de Groot (beide BSC Winterberg). Bei den Jungen vom SC
Fredeburg belegten Jan Rottkord und Luis Welter die Plätze 20 und 22. Der neue
Landestrainer am Stützpunkt Denny Benndorf äußerte sich recht zufrieden: „Die beiden
großen Mädels mussten schon zeigen, dass sie auf der Heimbahn unter die besten 6
fahren können. Im jüngeren Jahrgang haben einige durchaus ihre Bestzeiten am Start und auf der Bahn gezeigt.“
Für die Jugend B geht es zum Abschluss der Saison noch auf die Bahn im thüringischen
Oberhof. Dort findet das letzte Rennen der Saison die Deutsche Meisterschaft statt.

Im Thüringer Wald fand turnusgemäß auch der Deutsche Cup für die Altersklasse Jugend
A statt. Nachdem die Deutsche Meisterschaft für die NRW-Teilnehmerinnen Corona
bedingt ausgelassen wurde, galt es nun für unsere starken Mädels vom BSC Winterberg
und BRC Hallenberg beim verbleibenden nationalen Punkterennen einen guten Eindruck
zu bieten.
Am besten gelang das Melina Hänsch vom BRC Hallenberg. Nach zwei Wertungsläufen
belegte sie einen sehr guten 3. Platz. Aber auch Laura Koch (4. Platz) und Paula Häger
(6. Platz) vom BSC Winterberg waren mit ihren Ergebnissen zufrieden. Es gewannen die
Konkurrenz bei Abwesenheit der bayrischen Sportlerinnen Antonia Pietschmann
(Ilmenau) und Josephine Buse (Manebach). Ebenso konnte Noelia Isenberg aus Hesborn
krankheitsbedingt nicht am Wettkampf teilnehmen. Landestrainerin Katja Haupt geht nun zuversichtlich in die Kadergespräche im Deutschen Verband: „Es ist immer noch eine
schwierige Zeit, die von der Pandemie bestimmt wird. Warten wir nun die Gespräche ab
und wir werden sehen, mit welchen Kaderplätzen wir in die Sommervorbereitung starten.“

Deutsche Meisterschaften Rennrodeln der Jugend C in AltenbergNews vom 01.02.2022

Altenberg / Winterberg  (sfa)

Vom 27. bis 30.01.2022 fanden die Deutschen Meisterschaften Rennrodeln der Jugend C in Altenberg statt. Für unsere Nachwuchssportler war es der erste nationale Wettbewerb, nachdem die Saison 2020 / 2021 coronabedingt komplett ins Wasser gefallen war.

Als Vorbereitung auf dieses Wochenende ging es vor gut zwei Wochen nach Altenberg zu einem Landesverbandslehrgang. Zum ersten Mal auf einer, für sie, neuen Bahn, mussten sich die Sportler erstmal die Bahn "erarbeiten".

Insgesamt 10 Trainingseinheiten in 5 Tagen und ein abschließender Leistungsvergleich standen auf dem Zeitplan.

Nach diesen, zum Teil, sehr anstrengenden Tagen, waren die Grundlagen für die Meisterschaften gelegt.

Am Donnerstag und Freitag gab es dann nochmal die letzten Trainingsfahrten, bevor es am Samstag erst für die Jungs und am Sonntagvormittag dann für die Mädchen spannend wurde. Abschließend fand noch ein Teamwettbewerb statt.


Hier die Ergebnisse unserer Sportler aus NRW:

Jungen (37 Starter):
  8. Platz      Max Falkenheiner  (BSC Winterberg)
14. Platz      Ben Sögtrop  (BSC Winterberg)
23. Platz      Joshua Wallmeier  (BRC Hallenberg)
31. Platz      Jonas Geueke  (SC Fredeburg)

Mädchen (24 Starterinnen):
  6. Platz      Neele Hoffmann  (BRC Hallenberg)
19. Platz      Venja Schulz  (BSC Winterberg)
20. Platz      Johanna Lensing  (BSC Winterberg)
Ella Brüggemann vom BSC Winterberg kam im 1. Lauf leider nicht ins Ziel

Team (7 Teams):
4. Platz        NRW 1  (Hoffmann, Falkenheiner, Lensing, Sögtrop)
6. Platz        NRW 2  (Schulz, Wallmeier, Rosenberger, Geueke)


Wir gratulieren allen jungen Sportlern zu ihren Ergebnissen !!!


Ergebnisliste Jungen

Ergebnisliste Mädchen

Ergebnisliste Team

Weihnachtsrennen der NachwuchsrodlerPressemitteilung NWBSV vom 13.01.2022

Winterberg/Hallenberg/Bad Fredeburg. (nwbsv/dik)

Am 23.12.2021 fand das traditionelle Weihnachtsrennen der Nachwuchsrodler/innen der drei Rennrodelvereine im Nordrhein-Westfälischen Bob- und Schlittensportverbandes aus Winterberg, Hallenberg und Bad Fredeburg statt. Die Wettkampfklassen Jugend B (12-13 Jahre) bis D (bis 7 Jahre) gingen mit 43 jungen Rennrodlerinnen und Rennrodlern in der Veltins-EisArena an den Start, um die Besten zu ermitteln, aber auch um Wettkampferfahrung für die im Januar und Februar anstehenden nationalen Rennen zu sammeln.

Neben der Zeitwertung gab es auch eine Notenbewertung der Fahrlage. Beide Kriterien gingen in die Gesamtwertung ein.

Sehr erfreulich war das große Starterfeld im Nachwuchsbereich der unteren Starthöhen (Kurve 9 und 11) und auch der Überraschungsbesuch von zwei Nikoläusen sorgte für große Freude bei den Kindern.


Hier die Podiumsplatzierungen:

Jugend B:
1. Lara Hartmann  (BSC Winterberg)
2. Fenja Grauel  (BSC Winterberg)
3. Jan Rottkord  (SC Fredeburg)

Jugend C weiblich:
1. Neele Hoffmann  (BRC Hallenberg)
2. Ella Brüggemann  (BSC Winterberg)
3. Venja Schulz  (BSC Winterberg)

Jugend C männlich:
1. Max Falkenheiner  (BSC Winterberg)
2. Elias Eckhardt  (SC Fredeburg)
3. Jonas Geueke  (SC Fredeburg)

K9 weiblich:
1. Tessa Weber  (BRC Hallenberg)
2. Sophia Häger  (BSC Winterberg)
3. Greta Hoffmann  (BRC Hallenberg)

K9 männlich:
1. Erik Eckhardt  (SC Fredeburg)
2. Lennox Feldberg  (BSC Winterberg)
3. Jay Friedrich  (BSC Winterberg)

K11 weiblich:
1. Thea Kräling  (BSC Winterberg)
2. Lucy Mohnke  (BRC Hallenberg)
3. Milla Blais  (SC Fredeburg)

K11 männlich:
1. Michel Stemmer  (BSC Winterberg)
2. Henry Harnacke  (SC Fredeburg)
3. Thies Pieper  (BSC Winterberg)

Siegerehrung des diesjährigen SchulrodelwettkampfsNews vom 18.12.2021

Am heutigen Freitag fanden die Siegerehrungen des Schulrodelwettkampfes statt, welcher bereits Ende November in der Veltins EisArena in Winterberg ausgetragen wurde.

Der Ablauf des Wettkampfes wurde in diesem Winter, aufgrund der aktuellen Situation, etwas geändert. Um die Kontakte möglichst gering zu halten erhielt jede Schule ein Zeitfenster, in welchem alle Schüler und Schülerinnen zwei Rennläufe absolvierten. Nachdem jede Schule fertig war, gab es eine kleine Überraschung...doch die Siegerehrung stand noch aus...bis heute...

Unsere Trainer und Trainerinnen machten sich heute auf den Weg alle Schulen zu besuchen, um alle mutigen Kinder nochmal wiederzusehen und vor allem, um die Platzierungen bekannt zu geben und die Urkunden und Pokale an die Sieger/-innen zu verteilen.

Insgesamt waren am Wettkampftag, den 29. November 2021, 100 mutige Schüler und Schülerinnen, aus sieben Grundschulen am Start.

In der *Schulwertung der 1.+2. Klasse* konnte sich die Grundschule aus Medebach den Sieg holen. Der silberne Pokal für den 2. Platz ging an die Grundschule aus Fredeburg, dicht gefolgt von den Schüler/-innen aus Niedersfeld, welche nur 1-Hunderstel Sekunde Rückstand hatten. Den 4. Platz belegte die Grundschule aus Oberschledorn.

Ein ebenfalls sehr knappes Rennen war es in der Wertung der *3.+4. Klasse*. Hier lagen die ersten drei Plätze nicht einmal 3-Hunderstel Sekunden auseinander. Die Grundschule Fredeburg konnte sich dabei den 1.Platz sichern, dicht gefolgt von der Grundschule aus Hallenberg auf dem 2. Platz und den Schülern aus Siedlinghausen auf Rang 3. Knapp am Podest vorbei kam Winterberg auf Platz 4, die Grundschule Oberschledorn auf Rang 5 und die Schüler aus Medebach wurden sechste.

Neben den Schulwertungen gab es auch die Einzelwertung der Mädchen und Jungen, jeweils in den Klassen 1+2 & 3+4

Bei den kleinen Mädchen der Klassen 1+2 gewann Lucy Sophie Becker von der Grundschule Medebach. Den 2. Platz belegt Nelly Deimel von der Oberschledorner Grundschule und Thea Kräling (Grundschule Siedlinghausen) sichert sich den 3. Rang.

Ebenfalls von der Grundschule Medebach ist der Sieger der Jungs der 1.+2. Klasse, Glen Lange. Platz 2 geht an Lars Humpert von der Grundschule Niedersfeld und Platz 3 sichert sich Max Oberließen von der Grundschule Fredeburg.

Bei den Mädchen der 3.+4. Klasse gewinnt Greta Hoffmann von der Hallenberger Grundschule. Platz 2 sichert sich Milla Blais von der Grundschule Fredeburg und der 3. Platz geht wieder nach Hallenberg, und zwar an Tessa Weber.

Im größten Starterfeld, den Jungs der Klassen 3+4, sichert sich Malte Figgen von der Grundschule Oberschledorn den Sieg. Die Plätze 2 und 3 gehen an Michel Stemmer von der Grundschule Siedlinghausen, sowie Erik Eckhardt aus der Grundschule Fredeburg.

Natürlich haben alle Schüler und Schülerinnen eine Urkunde bekommen, als kleineres Dankeschön und zur Erinnerung an den Tag des Schulrodelwettkampfs in Winterberg.

Wir bedanken uns auf diesem Weg nochmals bei den Grundschulen aus Fredeburg, Hallenberg, Medebach, Niedersfeld, Oberschledorn, Siedlinghausen und Winterberg und allen Lehrern & Lehrerinnen, die uns unterstützt haben. Danke an alle Eltern, Helfer und Trainer/-innen und vor allem, *danke an alle Kinder die mitgemacht haben*.

Wir würden uns freuen, wenn wir Euch beim Vereinstraining der Rodler wiedersehen würden! Aber spätestens sehen wir uns hoffentlich im nächsten Winter, zum Schulrodelwettkampf 2022.

Rennrodel-Talente des Stützpunkts Winterberg im Bundesnachwuchs- und im Landeskader Pressemitteilung NWBSV vom 21.07.2021

„Endlich wieder auf den Schlitten“

Landeskader Rodeln umfasst 19 junge Talente / Fünf Mädchen wurden in den Bundes-Nachwuchskader berufen

Winterberg (pst).
Mit unterschiedlichen Voraussetzungen gehen die jüngsten Rennrodeltalente des NRW-Stützpunkts Winterberg in die Wintersaison. „In den Nachwuchskader 2 des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) haben es fünf Mädchen, die Leistungsträgerinnen mit Blick auf den Jugendweltcup sind, geschafft. Wir haben das Ziel, dass sich jemand für diese internationale Wettkampfserie qualifiziert“, sagt Landestrainerin Katja Haupt. Eine interessante Erfahrung werden Noelia Isenberg und Hannah Kunze (BSC Winterberg / BRC Hallenberg) machen. Erstmals starten die beiden Mädchen im neuen Doppelsitzer-Wettbewerb. „Das ist ein Versuch“, sagt Katja Haupt über die Neuerung.

Premiere feierten die beiden Doppelsitzer-Sportlerinnen jetzt beim Starttest in Oberhof. Bei dem zentralen BSD-Lehrgang trafen sich erstmals junge Sportler aus den Bundeskadern. „Es war der erste zentrale Lehrgang für diese Gruppe, für die meisten davon der erste Lehrgang seit Sommer/Herbst 2020“, erklärt die Trainerin. Im Einzel waren mit Laura Koch (BSC Winterberg), Melina Hänsch (BRC Hallenberg) und Noelia Isenberg (BSC Winterberg) drei NWBSV-Athletinnen angetreten. Mit den Plätzen drei, vier und sechs gelang ein sehr gutes Mannschaftsergebnis. Haupts Fazit lautet daher: „Insgesamt bin ich zufrieden. Laura wird mit knappem Rückstand Dritte als eine der jüngeren Teilnehmerinnen, Melina hat einen Riesensprung gemacht und wird gute Vierte. Noelia ist dann kurzfristig im Einzel angetreten und wird Sechste.“ Das neue Doppel wurde beim Starttest Dritter.

Während der Nachwuchskader im vergangenen Winter zumindest auf der Heimbahn trainieren durfte, mussten die ganz jungen Talente des Landeskaders online gecoacht werden. Katja Haupt lobt: „Das haben sie tapfer gemacht. Ich hoffe aber, dass diesen Winter endlich alle wieder auf den Schlitten können.“ Die Kadernominierung erfolgte aufgrund der gezeigten Leistungen im Winter 2019/2020, weil die Jüngsten aufgrund der Coronapandemie im vergangenen Winter keine Wettbewerbe austrugen.

Mit Aktionen wie Schnupperrodeln auf Sommerschlitten hofft der Trainerstab, weitere Kinder für den Rodelsport zu begeistern. Die drei Vereine BRC Hallenberg, BSC Winterberg und SC Fredeburg bieten regelmäßig Schnupperangebote für Kinder im Grundschulalter an. Wer Interesse hat, sollte sich über die jeweilige Vereinshomepage über Trainingszeiten und den passenden Ansprechpartner informieren.

Die Kader im Überblick:

BSD-Nachwuchskader 2 (Jahrgänge 2005 -2007):
Noelia Isenberg (BSC Winterberg)
Laura Koch (BSC Winterberg)
Paula Häger (BSC Winterberg)

Hannah Kunze (BRC Hallenberg)
Melina Hänsch (BRC Hallenberg)

NWBSV-Landeskader (Jahrgänge 2008 – 2011):
Fenja Grauel (BSC Winterberg)
Lili Seifert (BSC Winterberg)
Lara Hartmann (BSC Winterberg)

Sanne DeGroot (BSC Winterberg)
Marit Koch (BSC Winterberg)
Mia Brüggemann (BSC Winterberg)
Max Falkenheiner (BSC Winterberg)
Johanna Lensing (BSC Winterberg)
Ella Brüggemann (BSC Winterberg)
Venja Schulz (BSC Winterberg)
Vanessa Platte (BRC Hallenberg)
Neele Hoffmann (BRC Hallenberg)
Ramona Platte (BRC Hallenberg)
Joshua Wallmeier (BRC Hallenberg)
Luis Welter (SC Fredeburg)
Jan Rottkord (SC Fredeburg)
Elias Eckhardt (SC Fredeburg)
Jonas Geueke (SC Fredeburg)

Rodel-Nachwuchs bastelt LaternenMeldung vom 11.11.2020

Nicht nur sportlich sondern auch kreativ sind unsere jüngsten Vereinsrodler im Home-Training unterwegs. Im letzten Online-Training gab es die Hausaufgabe St. Martins-Laternen im Vereins- und Verbandsdesign zu basteln.
Wir finden das haben sie wunderbar gemacht...oder was meint ihr?
Beim nächsten Bahntraining in der Veltins-EisArena sollen sie dann leuchten!
Kommt gesund durch die nächsten Wochen.
Euer Rodelteam vom BSCW

Verlängerung der aktuellen Erstklässlergutscheine des KSBMitteilung vom 02.11.2020

Aufgrund der steigenden Corona Zahlen und den damit verbundenen Maßnahmen, ruht derzeit das Vereinsrodeltrainig!
Mit gutem Beispiel voran und zum Schutz unserer jungen Sportler und den tatkräftigen Elternhelfern, gilt es das Virus einzudämmen! Bitte habt dafür Verständnis.
Wir hoffen, dass es uns bald wieder möglich sein wird, draußen an der frischen Luft auf dem Schlitten zu trainieren.

In diesem Sinne, bleibt alle gesund.

Euer Rodelteam vom BSC Winterberg!


P.S.:  Die Gutscheine des KSB können natürlich auch noch im nächsten Jahr bei uns eingelöst werden!           (Flyer KSB)
          Ansprechpartner bei Fragen:  Diane Koch,  Tel.:  0170 / 2726041